Freud im Korb - Psychoanalyse im Boudoir Sommersemester '17

Zeit & Ort: 20Uhr c.t.; Café Korb, Brandstätte 9, 1010 Wien

7.3.2017   Julia Berner: „Der Fall des Phallus und das weibliche Begehren“

Der Phallus repräsentiert einen Zustand von Vollkommenheit und Bedürfnislosigkeit, jenseits von realen Möglichkeiten. Buben und Mädchen erleben in der phallischen Position verschiedene Probleme. Während weder Buben noch Mädchen in Besitz des Phallus sind, können Buben viel eher daran glauben, dass der Penis ihnen seinen Besitz verspricht. Bei Frauen zeigt sich ein Gegensatz zwischen einer Weiblichkeit, die als Mangel erlebt werden kann, und einer Weiblichkeit, die sich lustvoll zur Schau stellt und mit dem Körperlichen, dem Inneren und Unbewussten mehr verbunden ist. Ich möchte in meinem Vortrag der Frage  der Geschlechterdifferenz nachgehen, und der Frage inwiefern die klassischen psychoanalytischen Konzepte zum Penisneid in Zeiten vorherrschender Objektbeziehungstheorien noch relevant erscheinen.

 

Weitere Termine:

4.4.2017: Daniel Ivancic: „Die Sprache im Witz und ihre Kritik“

2.5.2017: Felicitas Datz - "Darf man auch ficken sagen?"- Das psychoanalytische Behandlungszimmer als Boudoir.

6.6.2017: Dago Kogoj - „Bevete più latte…!“ - Die Versuchung des Dr. Antonio.

Kategorie: